Montag, 20. Februar 2017

Anwendertest: Qualität statt Quantität bei den Fuhrparkdaten

YellowFox ist ein geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik"
------------------------------

Löningen, 20.02.2017 (msc).

Wer über einen großen Fuhrpark verfügt, bei dem sammeln sich auch viele Daten. Die verschiedensten Interessen müssen berücksichtigt werden. Nicht nur der Kunde soll die bestmögliche Qualität erhalten, pünktlich und transparent beliefert werden, auch gegenüber den eigenen Mitarbeitern bestehen Pflichten wie etwa die Überwachung von Ruhezeiten bei Fahrern.

Eine Disposition, bei der die zahlreichen Angaben noch telefonisch einlaufen, hat viel zu tun. Einfacher ist es mit einer Telematik-Lösung, die stets den Überblick behält. Im besten Fall ist sie genau auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten, denn auch, wenn das System die Daten im Auge behält: Der Mensch muss noch draufschauen, und wer mit unzähligen Werten zugeschüttet wird, hat trotz aller digitalen Unterstützung nicht viel gewonnen. Individualität ist gefragt - auch bei der Telematik.

In ihrem Geschäft ist die Spedition Willen aus Löningen in Niedersachsen ein erfahrenes Unternehmen. Seit mehr als 50 Jahren ist sie im In-und Ausland für die Kunden unterwegs. Und auch durch die Welt der Telematik war es eine lange Reise, bis die Spedition schließlich bei der Lösung von YellowFox gelandet ist - und nun ist sie "sehr zufrieden" mit den Ergebnissen.


Ein langer Weg...

Dabei war es nicht ganz einfach, eine Telematik-Lösung zu finden, die auch zu den Anforderungen der Niedersachsen passte. Bereits Anfang der 1990er Jahre habe sich das Unternehmen mit Telematik auseinandergesetzt, erzählt IT-Leiter Hans Munk. Schon vor der Zusammenarbeit mit YellowFox habe man es mit verschiedenen Anbietern versucht. "Die haben nicht unsere Erwartungen erfüllt". Seit einem Jahr arbeitet die Spedition nun mit dem Komplettpaket YellowNavAssist 650 mit TachoComplete und CAN Anbindung sowie mit YellowTracker 100. Die früheren Systeme seien einfach zu ungenau gewesen in Bezug auf die Angabe von Ruhe- und Lenkzeiten, erinnert sich Munk. Stabilität, CAN-Datenverfügbarkeit und Tachodaten waren nicht von der Qualität, die die Niedersachsen sich vorgestellt hatten. Ein neues Telematiksystem musste her.


...zur optimalen Telematik-Lösung

Ungefähr 2012/13 kam der erste Kontakt zu YellowFox zustande. Der Telematik-Anbieter aus der Nähe von Dresden ist Spezialist für Fahrzeug- und Flottentelematik. Nach und nach entwickelte sich eine umfangreiche Zusammenarbeit. Inzwischen wurde der gesamte Fuhrpark ausgerüstet - 46 Zugmaschinen und 84 Trailer. Auch die komplette Tachoarchivierung liegt bei YellowFox. Zudem wurde die Speditionssoftware Winsped der Firma LIS Logistische Informationssysteme AG, Greven angebunden. Zu den Funktionen gehören außerdem die Ortung der Trailer und die Überprüfung der Kilometerstände.



Tester: Willen Transport GmbH
Interviewpartner: Hans Munk, IT-Leiter
Kerngeschäft: Spedition
Fuhrpark: 46 Lkw, 84 Trailer
Wirkungskreis: bundesweit
Anforderungsprofil des Anwenders: Der Kunde wünschte sich ein System, mit dem die Einhaltung von Sozialvorschriften, etwa zu Ruhe- und Lenkzeiten, zuverlässig kontrolliert werden kann. Auch der Remote-Download war dem Unternehmen wichtig.


Online-Zugriff über TachoComplete

Ein wesentlicher Punkt sei die Überwachung der Einhaltung der Sozialvorschriften, und auch der Remote-Download sei bedeutend, sagt Munk. YellowFox bietet hierzu kurze Ausleseintervalle. "Die Daten werden täglich an unser System übertragen". Auch der Fuhrparkleiter kann sich in das System einloggen, um die für ihn relevante Daten zu überprüfen und das Fahrpersonal entsprechend zu schulen. Die Disposition brauche diese genauen Daten, etwa zu Ruhe- und Standzeiten - die Auswertung sei sehr gut und erfolge zeitnah. Wichtig sei beispielweise, wie lange ein Fahrzeug beim Kunden war, ob Standzeiten entstanden sind. Zu diesem Zweck sollten die Fahrzeugdaten komplett in das Telematiksystem integriert werden und außerdem für alle sichtbar sein. YellowFox' TachoComplete bot genau diesen Online-Zugriff für alle Nutzer.

Nachrichten und Auftragsdaten werden aus dem Portal bzw. aus der Speditions-Software WinSped direkt auf das mobile Endgerät im Fahrzeug übertragen und gewährleisten einen komfortablen Arbeitsablauf.

Abgesehen von kleinen Startschwierigkeiten, wie es sie immer gibt, hat Munk keine Kritik. Die Betreuung sei die ganze Zeit über sehr gut gewesen, urteilt der IT-Leiter. "Man ruft an und bekommt sofort Antwort, wird nicht in eine lange Warteschleife gestellt. Die Anzahl der Funktionen sei vorher mit YellowFox besprochen worden - so kam es gar nicht erst dazu, dass unnötige Daten bei den Mitarbeitern von Willen eingehen. "Ein anderer Anbieter hat uns mit 1000 Werten zugeschüttet." Im Laufe des Jahres wurden verschiedene Wünsche und Anregungen dem Support mitgeteilt. Die meisten wurden zeitnah umgesetzt. Außerdem runden regelmäßige Updates das Komplettpaket ab.


Reibungslose Einführung der neuen Technik

Die Rückmeldungen, die Munk aus den verschiedenen Abteilungen erhalten hat, sind durchweg positiv. Große Vorbehalte habe es nicht gegeben, und auch die Eingewöhnungszeit sei recht kurz gewesen. Auch von Seiten der Fahrer, die nun ein neues Navigationsgerät bedienen, sei das System gut angenommen worden. Ein wichtiger Punkt, denn gerade bei älteren Mitarbeitern gibt es oft Zweifel an der neuen, manchmal als unnötig empfundenen Technik. Da ist es für die Akzeptanz wichtig, dass die neuen Systeme einfach zu bedienen sind

Die Mitarbeiter hätten sich ziemlich schnell in die Telematik hineingefunden. Eine Schulung erfolgte durch einen Außendienstmitarbeiter von YellowFox. Sowohl die Disposition als auch die Fahrer wurden in die Bedienung der Systeme eingewiesen. Die Arbeit mit der gewählten Telematik war von Anfang an einfach: "Wir wussten ja, was wir wollten." Nur für die Arbeit in Detailfragen sei noch einmal eine weitere Schulung vor Ort nötig. Auch Schnittstellensupport durch YellowFox sorgte für einen leichten Start in den Alltag mit der neuen Telematik. In der Angebotsphase lieferte YellowFox zudem eine kostenfreie Teststellung für Zug und Trailer.



Fazit
Munks Fazit nach einem Jahr mit YellowFox fällt eindeutig positiv aus: "Das System hat unsere Anforderungen gut erfüllt." Eine Erweiterung soll bald folgen: Inzwischen plant die Spedition, weitere Aufgaben in den Telematik-Bereich zu übertragen. Die Spesenabwicklung ist inzwischen zu Testzwecken freigeschaltet worden und wird zurzeit geprüft. Wenn dieses Modul den Anforderungen gerecht wird, werde wieder ein Außendienstmitarbeiter von YellowFox nach Löningen kommen um die entsprechenden Mitarbeiter zu schulen. "Das ist dann der nächste Schritt."


------------------------------

Über:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Deutschland

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

---------
Telematik-Markt.de - die führende Fachzeitung der Telematik-Branche

MKK - Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Die Fachzeitung Telematik-Markt.de und Telematik.TV verfolgen das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt - und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik - Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.
Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing - Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik - Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Bühne".
Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die führenden Telematik-Anbieter.
Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human- Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.


------------------------------

Pressekontakt:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

*Neue Termine!* Neu als Prokurist

Richtig entscheiden - Risiken richtig einschätzen - Kollegen richtig führen
------------------------------

Unser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Prokura, Unternehmensplanung und Führungstechniken.


> Auf welche Stellschrauben kommt es bei der Planung, der Bilanz und der Liquiditätssteuerung an?
> Rechte und Pflichten als Prokurist kennen; Haftungsrisiken gezielt begrenzen
> Wie führen Sie arbeitsrechtlich sichere Mitarbeitergespräche?
> Kollegen führen Kollegen: Durchsetzungsstark agieren, Ziele sicher erreichen und Widerstände auflösen

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:


14.-16.03.2017 in Berlin
27.-29.09.2017 in München
21.-23.11.2017 in Frankfurt am Main

Ihr Nutzen:

1. Tag: Unternehmensplanung und Bilanz-Wissen für Prokuristen

> Unternehmensplanung: Einfach, verständlich und transparent!

> Bilanzen richtig lesen und besser verstehen

> Risikomanagement und Compliance in der Praxis


2. Tag: Liquiditätsplanung & Haftung als Prokurist

> "Richtiger'' Einsatz der Finanz- und Liquiditätsplanung bei der Unternehmenssteuerung

> Haftung des Prokuristen - Pflichten und Risiken im Überblick

> Sicherer Umgang mit dem Arbeitsrecht


3. Tag: Führung - Kollegen führen Kollegen

> 4 wirkungsvolle Führungstechniken für mehr Team- und Projekterfolg

> Hürden und Stolpersteine - Mit Widerständen souverän umgehen


Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ Geschäftsplanungs- und Rating-Tool gemäß Bankenstandard
+ Branchen-Kennzahlen und Top-Kennzahlen zur optimalen Steuerung der Finanzen

+ Liquiditätsplanung gemäß Bankenstandard
+ Muster für den Anstellungsvertrag als Prokurist
+ Umfang, Erteilung und Anmeldung der Prokura

+ Standortbestimmung Führungskompetenz und Führungsverhalten
+ Zielvereinbarungs- und Mitarbeitergespräche erfolgreich führen

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.


Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular (https://sp-unternehmerforum.de/seminar-unternehmensfuehrung/) per Fax zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Melden Sie sich jetzt direkt zu unserem Zertifizierungs-Lehrgang"Zertifizierter Prokurist (S&P)" an! (https://sp-unternehmerforum.de/zertifizierter-prokurist/)
Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 - 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!


------------------------------

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

---------
Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)


------------------------------

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Eutelsat erreicht mit 1.000 HD-Sendern neuen Meilenstein

o HD-Sender-Zunahme beschleunigt sich auf allen Eutelsat-Positionen
o 230 neue Sender allein im Jahr 2016: +30% Wachstum
------------------------------

Paris, Köln, 20. Februar 2017 - das Wachstum bei HD-Sendern gewinnt auf allen TV-Satelliten der Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL). Allein im Jahr 2016 kamen 230 neu HD-Kanäle hinzu. Dies waren doppelt so viele, wie in den beiden vorangegangenen Jahren.
Die symbolische Marke von 1.000 HD-Kanälen wurde mit dem Start des chinesischen Nachrichtensenders CGTN HD auf der Position HOTBIRD in diesem Monat überschritten, mit dem Chinas Medienorganisation CCTV in den internationalen HDTV-Übertragungsmarkt eintrat.

Der deutliche Anstieg bei HD-Sendern vollzog sich 2016 über alle Premium-Positionen von Eutelsat hinweg, von denen sich drei hinsichtlich der angebotenen exklusiven Inhalte und ihrer Marktführerschaft auszeichnen.

Beschleunigtes HD-Wachstum auf HOTBIRD

Die HD-Aufwärtskurve auf HOTBIRD verläuft mit einem Wachstum von 25% auf 250 Sender deutlich nach oben. Damit sendet inzwischen jeder vierte TV-Kanal auf dieser Position in HD. Für den dynamischen Verlauf stehen drei wesentliche Trends:
o Die Zunahme der HD-Programme bei öffentlich-rechtlichen Sendern einschließlich der italienischen RAI, die neun SD-Sender in HD überführte und der Start von drei HD-Programmen durch CCTV
o Neue Pay-TV-Inhalte auf führenden Plattformen wie Sky Italia, Polsat, nc+ und Nova
o Eine Welle neuer frei-empfangbarer Sender einschließlich Euronews HD und Al Jazeera English

Eutelsat Position 7/8° West setzt den Trend im Nahen Osten und Nordafrika mit exklusiven HD-Sendern

Mit fast 150 HD-Kanälen (40% Anstieg in einem Jahr), von denen 100 exklusiv auf dieser Position sind, führt die von Eutelsat und Nilesat betriebene Position 7/8° West den Übergangsprozess hin zu HD im Nahen Osten und Nordafrika an. Die Zahl der frei-empfangbaren HD-Sender übertrifft mittlerweile das HD-Angebot bei Bezahlsendern. Zu den exklusiven neuen Sendern auf dieser gehören starke Marken wie die fünf Programme von Kuwait TV sowie der algerische 24/7 Nachrichtenkanal Echourouk News HD.

Eutelsat Position 36° Ost entwickelt sich zum neuen Spot in Russland und Afrika
Die Eutelsat Satelliten auf 36° Ost, die den russischen TV-Markt bedienen, verzeichneten im vergangenen Jahr 12 Neuzugänge und kommen auf derzeit 114 HD-Sender. Die führenden russischen TV-Plattformen NTV+ und Tricolor übertragen jeweils etwa 40 HD-Sender. Zu diesen kommen weitere 32 HD-Kanäle für Haushalte hinzu, die über die Position 56° Ost aus ins westliche Sibirien übertragen werden. In Afrika übertragen die Plattformen MultiChoice Africa und Zap 16 bzw. 17 HD-sender und belegen damit den Trend in Richtung höherer TV-Auflösung im afrikanischen TV-Markt.

Michel Azibert, Commercial and Development Director Eutelsat, sagte: "2016 markiert einen neuen Punkt für HDTV in unserem Portfolio auf allen TV-Positionen, das inzwischen 1.000 HD-Sender umfasst. Viele dieser Sender befinden sich exklusiv auf Eutelsat. Wir sind bestens auf das anhaltend dynamisch verlaufende Wachstum vorbereitet und arbeiten eng mit Sendeanstalten zusammen, die den Übergang hin zu HD vollziehen, um ihren Zuschauern neue TV-Seherlebnisse zu ermöglichen."

Das vollständige HD-Senderangebot auf Eutelsat : http://www.eutelsat.com/deploy_tvLineUp/struts/advancedSearch.do?Langue=EN&tvhd=on (http://www.eutelsat.com/deploy_tvLineUp/struts/advancedSearch.do?Langue=EN&tvhd=on)


------------------------------

Über:

Eutelsat Communications
Frau Vanessa O'Connor
rue Balard 70
F-75502 Paris Cedex 15
Frankreich

fon ..: + 33 1 53 98 3791
web ..: http://www.eutelsat.com
email : voconnor@eutelsat.fr

---------
Eutelsat Communications (www.eutelsat.com)

Die 1977 gegründete Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN: FR0010221234) ist einer der führenden und erfahrensten Satellitenbetreiber weltweit. Das Unternehmen stellt wirtschaftlich nutzbare Kapazitäten auf 39 Satelliten für TV-Sender, Rundfunk- und Fernsehverbände, Betreiber von Pay-TV Plattformen, TV, Daten und Internet Service Provider, Unternehmen und staatliche Institutionen bereit. Die Satelliten bieten, unabhängig vom Standort des Nutzers, eine universelle Abdeckung Europas, des Mittleren Ostens, Nord-, Mittel- und Südamerikas, Afrikas sowie der Region Asien-Pazifik für TV-, Daten- und Breitbanddienste sowie die staatliche Kommunikation. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Paris sowie Niederlassungen und Teleports rund um den Globus. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat 1.000 Mitarbeiter aus 37 Ländern, die auf ihren jeweiligen Gebieten Fachleute sind und für Kunden Dienste in höchster Servicequalität erbringen. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de


------------------------------

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : tfuchs@fuchsmc.com

Digitale Volumentomografie bei den Zahnärzten Saarland

Bildgebendes Verfahren für die moderne Behandlungsplanung von Zahnimplantaten.
------------------------------

Dillingen, 20.02.2017 Die Digitale Volumentomografie (DVT) ist eine medizinische Bildgebungstechnik, die die Röntgen-Computertomografie zur Basis hat. Hierzu werden die sich kegelförmig ausbreitende Röntgenstrahlen detektiert. Bei der Digitalen Volumentomografie (https://www.zahnaerztesaarland.de/3d-diagnostik.html) wird während der zahnärztlichen Bildgebung ein dreidimensionales Abbild des interessierenden Bereichs rekonstruiert. Hierzu dreht sich der DVT-Scanner um den Kopf des Patienten. Aus dem im Bereich des abtastenden Strahlenkegels sich befindlichen Raum entsteht im Ergebnis ein digitales Volumenmodel, dass sich für die Diagnostik und die Behandlungsplanung nutzen lässt.

Die durch die Digitale Volumentomografie gegebene dreidimensionale Visualisierung findet zahnmedizinisch insbesondere in den Bereichen Endodontie, Kieferorthopädie sowie Oralchirurgie Verwendung. So kann die Digitale Volumentomografie beispielsweise im Segment Implantologie genutzt werden.

Einsatz in der Implantologie
Die Digitale Volumentomografie liefert wertvolle Informationen, wenn es um die Beurteilung und Planung von chirurgischen Implantaten geht. Aufgrund der aus dem Dentalkegelstrahl-Scan resultierenden plastischen kann die DVT als die bevorzugte Methode für die präoperative Beurteilung der Stellen, die für ein Zahnimplantat vorgesehen sind.

Einsatz in der Kieferorthopädie
Als 3D-Wiedergabe bietet die Digitale Volumentomografie (https://www.zahnaerztesaarland.de/3d-diagnostik.html) die verzerrte Ansicht des Gebisses, mit der sowohl gebrochene als auch nicht ausgebrochene Zähne, Zahnwurzelorientierung und anomale Strukturen, die von herkömmlichen 2D-Röntgenbilder nicht dargestellt, genau dargestellt werden können.

Strahlenbelastung der DVT-Technologie
Die Gesamt-Strahlendosis aus den zahnärztlichen DVT-Untersuchungen ist extrem viel niedriger als bei anderen CT-Untersuchungen. Zahnärztliche DVT-Untersuchungen liefern in der Regel mehr Strahlung als herkömmliche dentale Röntgenuntersuchungen. Bei modernen DVT-Geräte kann das Strahlenfeld soweit verkleinert werden, dass man auf Werte kommt, die dem 2,5 fachen einer normalen 2D Panoramaaufnahme entsprechen. Bezüglich der Strahlenbelastung muss noch berücksichtigt werden, dass beim DVT die Dosis nur auf einen sehr schmalen Körperabschnitt angewendet wird.

Allgemein gilt, dass das Risiko von Strahlenschäden bei Kindern und Jugendlichen am höchsten ist, da sie eine längere Lebensdauer für Zellen haben, um Krebs oder Fehler durch Exposition zu entwickeln. Es wird empfohlen, dass die Indikation zum Röntgen sehr streng gestellt werden sollte.

Insgesamt veränderte die Digitale Volumentomografie in Europa seit 1996 die Arbeit der Zahnärzte, in den USA ist das Verfahren seit dem Jahre 2001 etabliert.


------------------------------

Über:

Zahnärzte Saarland, Praxisverbund
Herr Dr. Christian Lamest
Stummstraße 33
66763 Dillingen
Deutschland

fon ..: 06831-894440
web ..: http://www.zahnaerztesaarland.de/
email : presse@zahnaerztesaarland.de

---------
Bei den Zahnärzten Saarland handelt es sich um einen Praxisverbund in einem Netzwerk von Spezialisten. An zwei Standorten wird das gesamte Spektrum der modernen Zahnmedizin angeboten. Am Standort Saarlouis ist im Praxisverbund die ästhetische Zahnbehandlung angesiedelt. In Dillingen befindet sich die Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, welche zudem noch zahlreiche weitere zahnärztliche Praxen auf dem Gebiet der Zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie betreut.


------------------------------

Pressekontakt:

Zahnärzte Saarland, Praxisverbund
Herr Dr. Christian Lamest
Stummstraße 33
66763 Dillingen

fon ..: 06831-894440
web ..: http://www.zahnaerztesaarland.de/
email : presse@zahnaerztesaarland.de

Strompreise vergleichen: Unnötige Mehrkosten vermeiden

Der Strompreisvergleich hilft dabei, günstige Anbieter zu finden und Geld zu sparen. Nie war es so einfach und schnell möglich, Geld zu sparen, wie auf Tarifo.de, dem neuen Verbraucherportal.
------------------------------

Strompreise, die stetig steigen, sind für viele Verbraucher nicht nur ein Ärgernis, sondern können auch ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten bedeuten. Tarifo.de ist ein Angebot der Smartivo GmbH mit Sitz in Brunsbüttel, das verschiedene Stromanbieter miteinander vergleicht (https://tarifo.de/stromvergleich/). In die Berechnung fließen wichtige Faktoren wie der Wohnort, die Anzahl der Personen im Haushalt und der tatsächliche Stromverbrauch ein. Daraus ergibt sich der Energiepreis, der aufgrund der Angaben zu erwarten ist.

In den letzten Jahren sind die Kosten für Energie vielerorts gestiegen - in vielen Fällen kam es sogar zu einer mehrfachen Erhöhung des Preises. Grund dafür sind unter anderem die gestiegenen Kosten bei den Stromkonzernen. Insbesondere größere Familien, Wohngemeinschaften und andere Haushalte, in denen mehrere Personen zusammenleben, können deshalb von einem Strompreisvergleich profitieren. Denn je höher der Verbrauch, desto deutlicher schlägt sich eine Preissteigerung von wenigen Prozent auf den Geldbeutel nieder.

Wer Strompreise vergleichen möchte, benötigt eine Quelle, die möglichst unabhängig ist. Der Strompreisvergleich von Tarifo.de zieht für die Kalkulation die Angebote unterschiedlicher Stromanbieter heran. Das Onlineportal nimmt dem Verbraucher auf diese Weise die Mühe ab, sich bei jedem einzelnen örtlichen Energielieferanten selbst zu informieren. Kein Wunder also, dass in den letzten Jahren tausende von Kunden diesen Service genutzt haben und in Anbetracht der eingesparten Summen hoch zufrieden sind.

Für den Strompreisvergleich auf Tarifo.de gibt der Verbraucher zunächst seine Postleitzahl an und trägt in ein Formular ein, wie viele Personen im Haushalt leben, wie hoch der Stromverbrauch ausfällt und welche Zahlungsweise gewünscht ist. Dann kann es mit dem Vergleich auch schon losgehen.

Der Fragesteller, der Strompreise vergleichen möchte, gelangt anschließend auf die nächste Seite des Vergleichs. Dort erhält der Verbraucher eine Übersicht über die bisher gemachten Angaben und kann auswählen, ob er Privat- oder Gewerbe-Kunde ist. Neben weiteren individuellen Optionen wählt der Ratsuchende seinen derzeitigen Stromanbieter sowie den aktuellen Tarif. Als Voreinstellung dienen beim Strompreisvergleich die Werte für die Grundversorgung.

Strompreise vergleichen ist natürlich nur sinnvoll, wenn der Verbraucher verschiedene Anbieter auf einen Blick betrachten kann. Tarifo.de zeigt deshalb mehrere Stromanbieter untereinander an. Zu jedem Anbieter sind verschiedene Angebote und Vorteile aufgeführt. Tarifo.de rechnet außerdem vor, wie hoch genau das Spar-Potenzial im Vergleich zum bisherigen Stromanbieter ist. Dafür ist entscheidend, dass der Ratsuchende zuvor alle Felder korrekt ausgefüllt hat. Das Online-Portal zum Strompreise-Vergleichen zeigt dabei transparent, wie diese Berechnung zustande kommt.

Viele Stromanbieter locken mit einem Bonus für Neukunden - auch diesen stellt Tarifo.de übersichtlich dar. Entscheidet sich der Verbraucher nach reiflicher Überlegung für einen Wechsel des Stromanbieters, kann er sich über die genauen Konditionen des jeweiligen Unternehmens und des entsprechenden Tarifs erkundigen. Dazu befinden sich unter jedem Eintrag Links, die weitere Informationen zur Verfügung stellen.

Verbraucher können auf Tarifo.de (https://tarifo.de) nicht nur Strompreise vergleichen, sondern auch die Kosten für Gas, KFZ-Versicherung, Krankenversicherung und Privathaftpflicht für verschiedene Anbieter gegenüberstellen.


------------------------------

Über:

Smartivo GmbH
Herr Domenik Boukherbata
Schulstraße 33
25541 Brunsbüttel
Deutschland

fon ..: 040-20934743
web ..: https://tarifo.de
email : info@tarifo.de

---------
Die Smartivo GmbH ist Anbieter diverser Internet Dienstleistungen, unter anderem auch das Verbraucher Portal Tarifo.de das vor allem dazu geeignet ist, durch unkomplizierte Vergleiche schnell und meist auch viel Geld zu sparen.


------------------------------

Pressekontakt:

Smartivo GmbH
Herr Domenik Boukherbata
Schulstraße 33
25541 Brunsbüttel

fon ..: 040-20934743
web ..: https://tarifo.de
email : info@tarifo.de

Der internationale SEO HERO Wettbewerb hat Teilnehmer aus allen Erdteilen!

Netznews von Montag dem 20. Februar 2017: Für SEOs von sehr großem Interesse - der SEO-Contests ermöglicht das Verstehen von Internet-Suchmaschinen!
------------------------------

Ideenreich umkämpft bis zum Schluss: Der seit November 2016 ausgetragene internationale SEO-Contest "SEO HERO" hat aussichtsreiche Teilnehmer aus allen fünf Kontinenten.

Die Contestteilnehmer stammen aus Amerika (u.a. USA, Kanada, Panama, Bahamas), aus Asien (u.a. Indien, Pakistan, China, Thailand, Israel), aus Australien, aus Afrika (Südafrika) und aus Europa - gegenwärtig liegen Teilnehmer aus den USA und Kanada vorn.

Weltumfassendes Interesse: Dieser Wettbewerb gibt interessante und richtungsweisende Aufschlüsse für das Internetmarketing in vielen Bereichen der Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens - reizvoll ist auch die Siegerprämie von 50.000 Dollar!

SEO-Contestausrichter: Dieser aktuelle SEO-Contest zur Suchwortgruppe "SEO Hero" wurde in den USA ausgerufen. Der weltweite Wettbewerb wird vom CMS-Portal-Anbieter WiX.com ausgerichtet. Mit SEO HERO ist ein "Held des SEO" gemeint.

Erläuterung: Dieser SEO-Contest (oft auch als SEO-Challenge bezeichnet) ist ein Wettkampf von Suchmaschinen-Spezialisten. Ein solcher Contest hilft beim Studium der Wirkungsweise von Suchmaschinen.

Bestimmung des Contestkeywords: Im Unterschied zu bisherigen SEO-Wettbewerben wurde diesmal kein erfundenes neues Wort wie beispielsweise "LastActionSEO" festgelegt, sondern eine Gruppe gebräuchlicher Wörter (englischsprachig: seo + hero) als Suchphrase ausgewählt.

Ungestörte Verarbeitung der Seiteninhalte durch Suchmaschinenspider: Besonders wichtig für ein gutes Ranking ist auch ein störungsfreier Zugang der Suchmaschine zu den Inhalten (Content) teilnehmender Seiten, um diesen möglichst vollständig erfassen zu können.

Forderung nach Spamausschluss: Nicht zugelassen ist die Anwendung jeglicher Spam-Techniken wie Cloaking und Doorway- (Brücken-) Seiten, versteckte (hidden) Texte / Links und Layer, irreführende Schlüsselbegriffe, identische Inhalte (DC - Double Content), 1-Pixel-Grafiken mit Alt-Text, Keyword Stuffing, Poison Words.

Erläuternde Spamverbotsbegründung: Neben moralischen bzw. ethischen Gründen schließen sich derartige Praktiken insbesondere auch aufgrund drohender Strafmaßnahmen von Google wie auch des Challenge-Ausrichters aus.

Bedingung der Challengekontrolle & -sichtung: Die Contest Veranstalter wollen Regelverletzungen auch mit Hilfe des geforderten Google-Console-Zuganges sowie auch Google-Analytis-Zuganges und den dadurch möglichen Einsichten in die Aktivitäten der Contest-Teilnehmer herausfinden.

Zur SEO-Challenge "SEO HERO" berichten u.a. diese Artikel:

- http://www.freie-pressemitteilungen.de/modules.php?name=PresseMitteilungen&file=article&sid=220962 (http://www.freie-pressemitteilungen.de/modules.php?name=PresseMitteilungen&file=article&sid=220962) (Titel: SEO HERO Contest Medien-/Pressereport: Rauf und runter beim SEO-Contest ''SEO HERO'' - die Führung beim Wettbewerb von WiX.com ist hart umkämpft (Nr. 38/2017 - Dienstag-310117)!)

- http://www.freie-pressemitteilungen.de/modules.php?name=PresseMitteilungen&file=article&sid=221074 (http://www.freie-pressemitteilungen.de/modules.php?name=PresseMitteilungen&file=article&sid=221074) (Titel: SEO HERO Contest Medien-/Pressereport: Amerikanische Seiten dominieren den SEO-Contest ''SEO HERO'' - auch britische und französische Seiten sind im Vorderfeld (Nr. 39/2017 - Mittwoch-010217)!)

Montag 20. Februar 2017 - SEO Hero Contest Teilnehmer aus Deutschland:

www.seo-hero. rocks (Berlin)
https://www.seo-hero. org (Collenberg)
seohero-contest. com (Hamburg)
https://seohero50k. com (Illertissen)

Montag 20. Februar 2017 - SEO Hero Contest Teilnehmer aus dem restlichen Europa :

seohero. world/search-engine-optimization-definition.php (Frankreich)
https://www. myseohero. org (Frankreich)
seohero. black (Frankreich)
https:// seoherocontest. xyz (Frankreich)
https:// loveseo. top (Frankreich)
www. my-seo-hero. site (Frankreich)
www. naufaulo. net (Frankreich)
https:// seo-hero. gallery (Frankreich)
https:// seo-hero. ninja (Frankreich)
seo-hero.blog (Frankreich)
www. geraldduck. com/category/seo-hero-news/ (Großbritannien)
seohero. center (Großbritannien)
www. penrodshero. com (Großbritannien)
www. yourseohero. biz (Großbritannien)
www. smart-rank. co.uk (Großbritannien)
www. lastseohero. com (Großbritannien)
www. seo-hero. science (Niederlande)
https:// seo-hero. club (Niederlande)
https:// seo-hero. services (Niederlande)
https://www. seohero. nu (Niederlande)
https:// seo-hero-online. info (Irland)
https://www. thebestseohero. com (Irland)
seoherorocks. com (Spanien)
https:// italianseohero. com (Italien)
www. seoherox. com (Türkei)
seo-zero. pro (Frankreich)
www. seo-hero. pro (Polen)

Für den SEO-Contest festgelegte Regeln sind:

1. Suchbegriff-Kürung: Der Maßstab, an dem alle Wettkämpfer gemessen werden, ist die Suchkobination "SEO HERO".

2. Neu beantragte Domains sind erforderlich: Teilnehmen können nur Seiten mit nach dem 16.11.2016 völlig neu registrierten Domains.

3. Spamausschluss-Vorschrift: Suchmaschinen-Spam jedweder Art ist nicht gestattet.

4. Embargo-Hinweis nach US-Recht: Teilnehmer aus Ländern die einem Embargo der USA unterliegen sind ausgeschlossen.

5. Vorschrift der Anmeldung: Teilnehmer müssen bis zum 16. Dezember 2016 ihre Seite beim Contestausrichter anmelden.

6. Siegerregelung: Gewonnen hat diejenige Seite (Domain), die in sechs Ranking-Messungen bei Google am 13., 14. und 15. März die besten Werte aus diesen Messungen erreicht.

7. Geldprämie für den Sieger: Mit 50.000 US-Dollar ist der Siegerpreis auch finanziell durchaus ansprechend (sollte der Ausrichter Sieger sein, wird die Hälfte der Sume auf die drei Nächstplatzierten aufgeteilt.

8. Rechtsweghinweis: Der Rechtsweg ist für alle Teilnehmer ausgeschlossen.

Details zur Sieger-Feststellung: Zur Ermittlung des Gewinners werden insgesamt 6 Messungen herangezogen, wie der Ausrichter vor dem Contest festgelegt hat.

Somit wird Sieger der Challenge diejenige Webseite (Domain), die die besten Werte aus diesen 6 Messungen erreicht!

Alle Teilnehmer müssen zur Prüfung der Zulässigkeit ihrer Methoden den Zugang zur Search Console und zu Google-Analytics für die angemeldete Seite freigeben.

Content-Hinweis: Netznews zu den Stichwörtern "Internet, Web, Online, Google, Challenge, Contest, SEOHERO, SEO HERO, SEO Contest, SEO Challenge, E-Commerce, Suchmaschine, Computer, IT, Software, Medien, Newmedia, SEO HERO Contest, SEO HERO Challenge, SEO HERO Wettbewerb, SEO HERO Wettstreit, SEO, SEOs, Artikel, Pressemitteilung, News, Info".

Diese Netznews wurde am Montag dem 20. Februar 2017 geschrieben.


------------------------------

Über:

Internet-Service Dr. Harald Gerhard Hildebrandt
Herr Dr. Harald Gerhard Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.seo-hero.rocks
email : admin@complex-berlin.de

---------
"Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden."


------------------------------

Pressekontakt:

Internet-Service Dr. Harald Gerhard Hildebrandt
Herr Harald Gerhard Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.seo-hero.rocks

Übernahme voraus - Besser als MGX Minerals und Nemaska Lithium - 368% Lithium-Aktientip

Unser Lithium-Aktientip Power Metals Corp. plant Unternehmenskreisen zufolge schon in wenigen Tagen die nächste spektakuläre Petrolithium-Übernahme. 368% Lithium-Aktientip.
------------------------------

Link zum vollständigen Report von Aktiencheck Research über unseren Lithium-Aktientip Power Metals Corp. (ISIN: CA73929Q1072, WKN: A2DHMA, Ticker: OAA1, TSX.V: PWM) (http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Spektakulaere_Uebernahme_voraus_Besser_als_MGX_Minerals_und_Nemaska_Lithium_368_Lithium_Aktientip-7728291)

Zusammenfassung:

Unser Lithium-Aktientip Power Metals Corp. (ISIN: CA73929Q1072, WKN: A2DHMA, Ticker: OAA1, TSX.V: PWM) plant Unternehmenskreisen zufolge schon in wenigen Tagen die nächste spektakuläre Petrolithium-Übernahme. Schon jetzt ist das Petrolithium-Projekt unseres Lithium-Aktientips Power Metals Corp. mehr als fünf mal so groß als das von Börsen-Highflyer MGX Minerals. Einem neuen Report der Top-Geologin Julie Selway zufolge verfügt die potentielle Weltklasse-Lithium-Lagerstätte Case Lake mit Lithium-Konzentrationen bis zu 3,24% über erhebliche geologische Analogien zum Whabouchi Lithium-Projekt von Nemaska Lithium. Nemaska Lithium kommt aktuell auf einen Börsenwert von 325 Mio. EUR - mehr als 16 mal so viel als die aktuelle Marktkapitalisierung unseres Lithium-Aktientips Power Metals Corp.. Wir erwarten die nächste spektakuläre Petrolithium-Übernahme bereits in wenigen Tagen. Unser Lithium-Aktientip Power Metals Corp ist im Vergleich zu den Börsen-Highflyern MGX Minerals und Nemaska Lithium massiv unterbewertet. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt eine Kurschance von bis zu 368% mit unserem Lithium-Aktientip Power Metals Corp.

Erst vor wenigen Wochen meldete unser Lithium-Aktientip die Übernahme des potentiellen Weltklasse-Lithium-Projekts Case Lake mit erstklassigen Lithium-Konzentrationen bis zu 3,24%. Laut einem aktuellen Report der Top-Geologin Julie Selway von Caracle Creek verfügt das hochkarätige Lithium-Projekt Case Lake über erhebliche geologische Analogien vom Whabouchi Lithium-Projekt von Nemaska Lithium mit einer Lithium Ressource von 13 Mio. Tonnen zu 1,6% Li2O. Die Lithium-Aktien von Nemaska Lithium sind innerhalb von nur 3 Jahren um 1.400% von 0,10 EUR auf 1,50 EUR gestiegen. Nemaska Lithium bringt mittlerweile 325 Mio. EUR auf die Börsenwaage und ist damit mehr als 16 mal soviel wert als unser Lithium-Aktientip Power Metals Corp.

Die Top-Geologen von Power Metals Corp. trauen dem hochklassigen Case Lake Lithium-Projekt ein Potential von 50 Mio. Tonnen mit bis zu 1,5% Li2O zu. Das würde rund 750.000 Tonnen Lithium-Karbonat entsprechen. Damit wäre das Lithium-Projekt Case Lake bis zu 4 mal größer als das Whabouchi-Lithium-Projekt von Börsen-Highflyer Nemaska Lithium.

Rohstoffexperten sind der Ansicht das Nova Scotia schon bald zur nächsten Lithium-Boom-Region aufsteigen könnte. Die Geologen sehen starke geologische Ähnlichkeiten zu den Lithium-Lagerstätten in North Carolina und Cleveland. Diese Regionen sind für 80% der Lithium-Reserven der USA bekannt und für über 50% der weltweiten Lithium-Produktion verantwortlich. Der Milliarden-Konzern FMC Lithium Corp. (Albermale) nahm hier seinen Ursprung.

Unsere Lithium-Aktientip meldete erst vor wenigen Tagen die spektakuläre Übernahme des größten Lithium-Ölfeld-Projektes in Alberta. Die Gewinnung von Lithium aus dem Abwasser von Ölfeldern ist derzeit der wohl heißeste Börsentrend. Die Lithium-Aktien von MGX Minerals sind in nur 12 Monaten um 1.700% von 0,05 EUR auf über 0,90 EUR explodiert. Das Lithium-Ölfeld von Power Metals Corp. ist mit einer Gesamtfläche von über 505.000 Acre noch sehr viel größer als das von MGX Minerals. Historische Lithium-Konzentrationen von bis zu 135mg/L Lithium sind zudem sehr viel besser als die durchschnittlich 75mg/L von MGX Minerals. Mit der Verarbeitung von einer Million Barrel Abwasser pro Tag könnte unser MGX Minerals 14.000 Tonnen Lithium-Karbonat pro Jahr und Umsatzerlöse von bis zu 168 Mio. pro Jahr erzielen. Das Produktionspotential von Power Metals Corp. ist bis zu 5x höher.

Mit dem Börsenwert von nur 19,47 Mio. EUR sind die Lithium-Aktien von Power Metals Corp weiterhin massiv unterbewertet. Börsen-Highflyer MGX Minerals kommt inzwischen auf eine Marktkapitalisierung von über 58 Mio. EUR - rund 3 mal soviel als unser Lithium-Aktientip. Der Lithium-Highflyer Nemaska Lithium kommt unterdessen gar auf eine Marktkapitalisierung von 325 Mio. EUR. Mehr als 16 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Lithium-Aktientips Power Metals Corp.

Bei unserem Lithium-Aktientip Power Metals Corp. dürfte es in den kommenden Monaten Schlag auf Schlag gehen. Die Bohrgenehmigung dürfte in Kürze vorliegen. Weitere Bodenproben und Bohrresultate sollten unmittelbar folgen. Innerhalb von 12 bis 24 Monaten will das ehrgeizige Top-Management unseres Lithium-Aktientips eine erste Ressourcen-Kalkulation vorlegen. Darüber hinaus sind jederzeit weitere Übernahmen unterbewerteter Lithium-Projekte möglich.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung "Strong Outperformer" für unseren neuen Lithium-Aktientip Power Metals Corp. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten erhöhen wir auf 1,00 EUR. Das entspricht einer Kurschance von 212% für mutige und risikobereite Investoren. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,50 EUR für die Lithium-Aktien von Power Metals Corp. für realistisch. Das entspricht einer Kurschance von 368% für unseren neuen Lithium-Aktientip.

Link zum vollständigen Report von Aktiencheck Research über unseren Lithium-Aktientip Power Metals Corp. (ISIN: CA73929Q1072, WKN: A2DHMA, Ticker: OAA1, TSX.V: PWM) (http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Spektakulaere_Uebernahme_voraus_Besser_als_MGX_Minerals_und_Nemaska_Lithium_368_Lithium_Aktientip-7728291)

Risiken:

Die Lithium-Aktien von Power Metals Corp. (ISIN: CA73929Q1072, WKN: A2DHMA, Ticker: OAA1, TSX.V: PWM) sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen. Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte den Disclaimer in unserem vollständigen Report.

Interessenkonflikte:

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.
Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Power Metals Corp. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.
Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Power Metals Corp. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher könnte es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.


------------------------------

Über:

AKTIENCHECK.DE AG
Herr STEFAN LINDAM
BAHNHOFSTRASSE 6
56470 BAD MARIENBERG
Deutschland

fon ..: 02661 9890020
web ..: http://WWW.AKTIENCHECK.DE
email : INFO@AKTIENCHECK.DE


------------------------------

Pressekontakt:

AKTIENCHECK.DE AG
Herr STEFAN LINDAM
BAHNHOFSTRASSE 6
56470 BAD MARIENBERG

fon ..: 02661 9890020
web ..: http://WWW.AKTIENCHECK.DE
email : INFO@AKTIENCHECK.DE