Montag, 20. März 2017

Deutschlandweite Arbeitsrecht- Seminare fürPersonalräte,Betriebsräte, SBV und JAV

Inhouse- Schulungen zu den Grundlagen des allg. Arbeitsrechts, und auch zu vielen arbeitsrechtlichen Spezialthemen, für den Betriebsrat und den Personalrat, führt die Praktiker-Seminare GbR durch.
------------------------------

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit Inhouse- Seminare zu den Grundlagen des allgemeinen Arbeitsrechts durch; ebenso zu vielen spezielleren Einzelthemen des Arbeitsrechts. Die Seminare sind insbesondere für Mitglieder von Personalvertretungen von Interesse: Personalrat, Betriebsrat, Mitarbeitervertretung, Schwerbehindertenvertretung, Jugend- und Auszubildendenvertretung.


In dem Seminar zu den Grundlagen des allgemeinen Arbeitsrechts werden u.a. folgende Inhalte behandelt:

- Grundlagen des Arbeitsrechts, Überblick, Normenhierarchie, Günstigkeitsprinzip

- Begründung des Arbeitsverhältnisses

- Der Arbeitsvertrag (Grundsätzliches, Rechtsgrundlagen, Inhalte)

- Hauptpflichten und Nebenpflichten im Arbeitsverhältnis

- Beendigung des Arbeitsverhältnisses

- Die Kündigung (Voraussetzungen, Arten)

- Die Abmahnung

- Der allgemeine und der besondere Kündigungsschutz

- KSchG

- Entgeltfortzahlungsgesetz

- TzBfG (Teilzeitarbeitsverhältnisse, befristete Arbeitsverhältnisse)

- Arbeitsschutzgesetz

- SGB IX (Schwerbehindertengesetz)

- MuSchG (Mutterschutz)

- Tarifrecht: TVG (Tarifvertragsgesetz) und TVÖD bzw. TV-L

- AGG (allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)

(Wünsche des Auftraggebers bzw. der Teilnehmer werden berücksichtigt - die Inhalte können verändert bzw. ergänzt werden).


Bezüglich der spezielleren arbeitsrechtlichen Themen haben wir u.a. folgende Seminare im Programm:

Alkoholprobleme am Arbeitsplatz / Dauer : 1 Tag

Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen in der Ausbildung / Dauer : 1 Tag

Arbeitsrecht für Personalratsmitglieder / Dauer : 2 oder 3 Tage (ggf. mehr)

Arbeitszeugnis und Beurteilungswesen / Dauer : 1 Tag

BetrVG - Betriebsverfassungsrecht für den Betriebsrat / Dauer : 3 Tage

BR1, BR2, BR3, BR4 etc. ... / Dauer : Jeweils 3 Tage (oder kombiniert)

Beurteilungswesen im TVÖD-Kontext / Dauer : 1 Tag

Der Arbeitsgerichtsprozess / Dauer : 1 Tag

Der Betriebsübergang nach § 613a BGB / Dauer : 1 Tag

Die Abmahnung im Arbeitsrecht / Dauer : 1 Tag

Die Kündigung und der Kündigungsschutz / Dauer : 1 Tag oder 2 Tage

Die praktische Umsetzung des Allg. Gleichbehandlungsgesetzes / Dauer : 1 Tag

Ehrenamtliche Arbeitsrichter (Grundlagen) / Dauer : 1 Tag

Einführung in den TVÖD / Dauer : 1 Tag

Flexible Entgeltsysteme / Dauer : 1 Tag

Grundlagen des Personalvertretungsrechts (PersVG, PVG) / Dauer : 2, 3 oder 4 Tage

PersVG (bzw. PVG) - Vertiefung / Dauer : 2, 3 oder 4 Tage

Sozialrechtliche Ansprüche bei gesundheitl. Beeinträchtigungen / Dauer : 1 Tag

Wahlen zum Personalrat (Durchführung der Wahl) / Dauer : 2 Tage

Zielvereinbarungen / Dauer : 1 Tag


Weitere Informationen sind hier erhältlich:

https://www.arbeitsrechtliche-fortbildung.de/ (https://www.arbeitsrechtliche-fortbildung.de/)

und hier:

http://seminarprofis.tumblr.com/ (http://seminarprofis.tumblr.com/)


------------------------------

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Rita Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.praktiker-seminare.com
email : admin@praktiker-seminare.de

---------
Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht), PersVG (Personalvertretungsrecht), allgemeines Arbeitsrecht, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. ...


------------------------------

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Herr Axel Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.betriebsrat-seminare.org
email : admin@praktiker-seminare.de

Donnerstag, 16. März 2017

Eine Ballveranstaltung, die sich abhebt? Die richtige Musik macht's!

Die nächste Ballsaison ist nicht mehr weit; die passende Musik für jede Ballveranstaltung will gut geplant sein!
Wertvolle Tipps dazu geben Antje und Alexander Engler vom "Salzburger Ballorchester"
------------------------------

BALLMUSIK FÜR RAUSCHENDE BALLNÄCHTE MIT DEM SALZBURGER BALLORCHESTER

Der Countdown auf die nächste Ballsaison läuft schon - gleich nach dem Silvesterball beginnt im neuen Jahr wieder die Hauptbetriebszeit für rauschende Ballnächte.
Hoch im Kurs steht wie immer Ballmusik nach Wiener Tradition mit den typischen Tänzen Wiener Walzer und Polka, aber auch flotte Foxtrotts, Tangos, Cha-Cha-Cha und Rumba sind sehr beliebt.
Antje und Alexander Engler und ihr "Salzburger Ballorchester" sind jetzt voll im Einsatz.

Die über die Grenzen hinaus bekannten Spezialisten für gelungene Ballveranstaltungen können HIER (http://www.event-konzert.com) gebucht werden.

BEWÄHRTE BALLMUSIK UND MODERNE TÄNZE

Das Gelingen der Ballnacht ist ganz maßgeblich von einer gut tanzbaren Musik abhängig.
"Die perfekte Ballmusik sollte live gespielt sein und eine gute Mischung aus fetzigen und romantisch-gefühlvollen Stücken beinhalten," rät Antje Engler, die Gründerin von Engler Entertainment.
"Sich unterhaltende Gäste an den Tischen und Tanzpaare auf der Tanzfläche erzeugen einiges an Hintergrundgeräusch - trotzdem sollte die Ballmusik nicht zu laut sein!
Das erfordert eine geschickte Repertoire-Auswahl und viel Gefühl für das Publikum," ergänzt Alexander Engler, der musikalische Leiter des Salzburger Ensembles, das sich durch eine langjährige Erfahrung bei der Gestaltung von Bällen, Firmenfeier, Konzert und Event auszeichnet.

WIENER WALZER, ENGLISH WALTZ, FOXTROTT & CO.

"Da braucht es den bewährten und beliebten Wiener Walzer, den Tanz der Tänze, und seinen Bruder, den langsamen Walzer ebenso wie den Foxtrott," geht Antje Engler ins Detail.
"Für ambitioniertere Tänzer muss es natürlich auch ein Tango und ein Cha-Cha-Cha sein.
Diese Standardtänze sind ein MUSS und selbstverständlich Standardrepertoire des "Salzburger Ballorchesters", das auf viele erfolgreiche Einsätze als Ballmusik verweisen kann und auch für die nächste Saison wieder die Instrumente gestimmt hat."

TANZSCHLAGER FÜR AUSGELASSENE BALLSTIMMUNG

Retro liegt derzeit voll im Trend!
Nostalgie-Schlager und Golden Oldies wie "Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln geh'n" oder "Zwei Herzen im Dreivierteltakt" sind Garanten für eine fröhliche Ballstimmung.
Beste Ball-Laune erzeugt das "Salzburger Ballorchester" ab einer Besetzungsgröße von 8 Musikern.
Für größere Ball-Veranstaltungen erweitern Antje und Alexander Engler ihr Orchester auf 12 bzw. 15 Musiker, nach Wunsch auch mit Gesangs-Solisten.

"Über mangelnde Bewegung werden sich die Gäste auf einer Ballveranstaltung sicherlich nicht beklagen, trotzdem gibt es immer einen Programmpunkt, bei dem sich alle Tänzerinnen und Tänzer - und seien sie auch noch so geschafft - gerne anschließen: eine POLONAISE!"
Diesen Geheimtipp gibt Antje Engler allen Ballkomittes mit auf den Weg.

Alexander Engler ergänzt: "Das genaue Musikprogramm wird für jede Veranstaltung aus einem umfangreichen und reichhaltigen Repertoire der verschiedensten Stilrichtungen individuell ausgewählt - Wunschstücke werden gerne arrangiert!"

Besondere Aha-Momente sind also garantiert!

JETZT WUNSCHTERMIN FESTLEGEN UND RESERVIEREN

Damit für den Ballabend in Sachen Ball- und Tanzmusik nichts mehr danebengehen kann:
Nicht mehr lange zögern undJETZT das "Salzburger Ballorchester" von Engler Entertainment Musikproduktionen für den Wunschtermin buchen (http://www.event-konzert.com).

Quelle und Bild: Engler Entertainment Musikproduktionen


------------------------------

Über:

Engler Entertainment Musikproduktionen
Frau Antje Engler
Auenstraße 9
83435 Bad Reichenhall
Deutschland

fon ..: 0049-8651-9029928
web ..: http://www.event-konzert.com
email : info@firmenfeier24.de


------------------------------

Pressekontakt:

Engler Entertainment Musikproduktionen
Frau Antje Engler
Auenstraße 9
83435 Bad Reichenhall

fon ..: 0049-8651-9029928
web ..: http://www.event-konzert.com
email : info@firmenfeier24.de

Freitag, 3. März 2017

Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi "Tod am Deich" von Ulrike Busch im Klarant Verlag

"Tod am Deich" ist der erste Band der neuen Ostfrieslandkrimi Reihe "Kripo Greetsiel ermittelt" von Erfolgsautorin Ulrike Busch. Noch in 2017 folgen weitere spannende Fälle.
------------------------------

Die Hamburger Autorin Ulrike Busch veröffentlicht jetzt ihren zweiten Ostfrieslandkrimi im Klarant Verlag. In dem Auftaktroman der neuen Krimiserie aus dem beliebten ostfriesischen Küstenort Greetsiel deckt Kriminalhauptkommissar und Ur-Greetsieler Tammo Anders gemeinsam mit der attraktiven Profilerin Fenna Stern einen rätselhaften Kriminalfall auf. In "Tod am Deich" geraten die beiden in einen Sumpf aus familiären Intrigen, bei denen es um viel Geld und geplatzte Lebensträume geht. Und nebenbei knistert es zwischen den beiden ganz erheblich.

Zum Inhalt:
Hauptkommissar Tammo Anders traut seinen Augen kaum. Durch Zufall entdeckt er eine Leiche, direkt am Deich in Greetsiel! Bei dem Toten handelt es sich um Folkert Petersen, einen der angesehensten Teehändler der Region. Einen Tag später taucht ausgerechnet Enno Duwe im Ort wieder auf. Er hatte sich als junger Mann in Greetsiel viele Feinde gemacht und war vor 25 Jahren verschwunden. Und seit jenem Tag ist auch Tina Petersen, die Tochter des Ermordeten, wie vom Erdboden verschluckt... Kann das alles ein Zufall sein, oder ist Enno in den Mord an Folkert Petersen verstrickt? Tammo Anders und seine Kollegin Fenna Stern ermitteln in alle Richtungen. Doch dem Kommissar fällt es schwer, objektiv zu bleiben, denn mit dem Hauptverdächtigen hat er noch eine bittere Rechnung offen...

Nach dem Ostfrieslandkrimi "Der Blaue Stern" (ISBN 978-3-95573-527-2) ist jetzt "Tod am Deich" (ISBN 978-3-95573-585-2) von Ulrike Busch als E-Book bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren zum Preis von 3,99 Euro erhältlich.
Den Roman gibt es ebenfalls als Taschenbuchausgabe (ISBN 978-3-95573-584-5) zum Preis von 11,99 Euro.

Mehr Informationen zu "Tod am Deich" erhält der Leser hier https://www.amazon.de/Tod-Deich-Ostfrieslandkrimi-Ulrike-Busch/dp/3955735842 (https://www.amazon.de/Tod-Deich-Ostfrieslandkrimi-Ulrike-Busch/dp/3955735842) sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/tod-am-deich-ostfrieslandkrimi_22648647-1 (https://www.weltbild.de/artikel/ebook/tod-am-deich-ostfrieslandkrimi_22648647-1)


------------------------------

Über:

Klarant Verlag
Frau Hannelore Werner
Rockwinkeler Heerstraße 83
28355 Bremen
Deutschland

fon ..: 042116767647
web ..: http://www.klarant-verlag.de
email : info(at)klarant.de

---------
Der Klarant Verlag, mit Unternehmenssitz in Bremen, ist auf EBooks spezialisiert, die weltweit sehr erfolgreich vermarktet werden.

"Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden."


------------------------------

Pressekontakt:

Klarant Verlag
Frau Hannelore Werner
Rockwinkeler Heerstraße 83
28355 Bremen

fon ..: 042116767647
web ..: http://www.klarant-verlag.de
email : info(at)klarant.de

Donnerstag, 2. März 2017

ixxcon ist neuer Kooperationspartner des bad e.V.

Als neuer Kooperationspartner beraten die Nachfolgeprofis der ixxconsult GmbH Pflegedienstinhaber im Bundesverband Ambulante Dienste & Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. jetzt zu Sonderkonditionen.
------------------------------

Viele Inhaber von Pflegediensten, die ihre Unternehmen in den 80er und 90er Jahren gegründet haben, denken nun aus Altersgründen über den Verkauf ihres Dienstes nach. Doch wo und wie findet man den richtigen Käufer? Bei der Lösung dieses Problems kann die ixxconsult GmbH helfen, die neuer Kooperationspartner des bad e.V. (http://www.bad-ev.de) ist.
Der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) e.V. vertritt die Interessen von bundesweit rund 1.000 zumeist privat geführten Pflegediensten und -heimen und stellt damit einen der großen Leistungserbringerverbände in der Wachstumsbranche Pflege und Betreuung dar.
Den Pflegedienst-Inhabern verspricht ixxcon diese Mehrwerte: branchenspezifisches Netzwerk von Kaufinteressenten, ein bewährtes System zur Bewertung von Pflegediensten, Beratung ausschließlich durch Pflege-Experten aus der Branche und die Begleitung mit pflegewirtschaftlicher Kompetenz. Geschäftsführer Stefan Boddenberg: "Allein 2016 konnten wir so mehr als ein Dutzend Dienste mit einigen Hundert Mitarbeitern und weit über 1.500 Kunden erfolgreich vermitteln."
Als kostenloses Begrüßungsangebot (Wert 329 EUR) ermittelt ixxconsult exklusiv für Mitglieder im bad e.V. den Wert ihres Pflegedienstes in einem auf die Besonderheiten der Pflege zugeschnittenen Indikationsverfahren. Der Bewerter ist Mitglied im "Deutschen Gutachter & Sachverständigen Verband e.V." mit Fachgebiet "Unternehmensbewertung Ambulante Pflegedienste". Interessenten wenden sich mit Hinweis auf ihre Mitgliedschaft im bad e.V. direkt an ixxcon (http://www.ixxcon.de).


------------------------------

Über:

ixxconsult GmbH
Herr Stefan Boddenberg
Glockengießerwall 26
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040/30 10 41 45
fax ..: 040/30 10 42 99
web ..: http://www.ixxcon.de
email : info@ixxcon.de

---------
Die ixxconsult GmbH ist eine Beratungsgesellschaft, die sich bundesweit auf den Verkauf von inhabergeführten kleinen und mittelständischen Unternehmen spezialisiert hat.

Angeboten werden unter dem Markennamen ixxcon qualifizierte Dienstleistungen und individuell zugeschnittene Servicepakete, deren Ziel stets der Verkauf des Unternehmens zum bestmöglichen Preis.

Die erfahrenen Nachfolge-Berater können auf jahrelange Erfolge in der Branche zurückblicken. Deren übereinstimmende Qualitätsstandards bilden die Basis der ixxcon. Der ixxcon-Berater übt seine Tätigkeit an der Schnittstelle der unterschiedlichen Fachgebiete aus und fungiert im Unternehmen als Stabstelle auf Zeit. Er weiß, was machbar ist. Und er weiß, was durchsetzbar sein wird. Seine Erfahrung erlaubt es ixxcon, Mandanten umfassend und nachhaltig zu beraten und schon frühzeitig auf potenzielle Hürden hinzuweisen.

Die Beratung und Unterstützung der Mandanten aus allen Branchen der Wirtschaft erstreckt sich über alle Stufen des M&A Prozesses bis hin zur Post Merger Integration.

Grundlage der Dienstleistungen sind immer klar geregelte Abmachungen über die Honorierung, die wir gerne in Form eines Angebotes persönlich präsentieren. Dabei gibt es weder pauschale monatliche Honorare noch andere versteckte Kostenfallen.

Ein besonderer Branchenfokus liegt bei ixxcon auf dem Verkauf von ambulanten Pflegediensten und Pflegeeinrichtungen in ganz Deutschland.

Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.


------------------------------

Pressekontakt:

ixxconsult GmbH
Herr Stefan Boddenberg
Glockengießerwall 26
20095 Hamburg

fon ..: 040/30 10 41 45
web ..: http://www.ixxcon.de
email : info@ixxcon.de

Glasfasernetzen gehört die Zukunft - auch Kupfer und Vectoring machen Breitbandanschlüssemöglich

Für kurzfristig flächendeckende Breitbandanschlüsse mit mindestens 50 Megabit pro Sekunde ist das vorhandene Kupfernetz mittels Vectoring aufzurüsten, um dieses Ziel in angemessener Zeit zu erreichen.
------------------------------

Was zunächst wie ein Widerspruch klingt, lässt sich nach Auffassung des Ingenieurverbandes IfKom - Ingenieure für Kommunikation e. V. auf der Zeitachse auflösen: Wird ein langfristiges Breitbandziel definiert, beispielsweise 1 Gigabit pro Sekunde für jeden Haushalt und jede Arbeitsstätte, kommt man mit der derzeitigen Technologie an einem flächendeckenden Glasfaseranschluss nicht vorbei. Sollen kurzfristig flächendeckend Breitbandanschlüsse mit mindestens 50 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stehen, können übergangsweise auch vorhandene Kupfernetze mittels Vectoring aufgerüstet werden, um dieses Ziel in angemessener Zeit zu erreichen.

Der Ingenieurverband weist darauf hin, dass die Diskussion um die technische Umsetzung nur eine Dimension der Lösung des Breitbandproblems darstellt. Die anderen Themen sind Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und vor allem die Geschäftsmodelle der Netzbetreiber in dem zum Teil regulierten Wettbewerbsumfeld. Im Zuge einer solchen Regulierungsverfügung hatte die Bundesnetzagentur im letzten Jahr einen wettbewerbskonformen Ausbau von Vectoring auch im Nahbereich geregelt, um das Ziel einer flächendeckenden Verfügbarkeit von mindestens 50 Mbit/s bis 2018 zu erreichen. Davon profitiert in vielen Regionen die Deutschen Telekom, muss jedoch den Wettbewerbern ein adäquates Produkt zur Verfügung stellen, damit diese ihre eigenen Netzanschlüsse vermarkten können. Die IfKom e. V. (http://www.ifkom.de) sehen diese Entscheidung der Bundesnetzagentur als sinnvoll für den beschleunigten Ausbau von Breitbandanschlüssen an.

Die Herausforderung für die Marktteilnehmer, die Regulierungsbehörde und den Gesetzgeber besteht darin, zügig zu einer leistungsfähigen Infrastruktur zu gelangen und dabei die Investitionsmaßnahmen, Fördergelder und Rahmenbedingungen auf dieses Ziel hin optimal auszurichten. So helfen Investitionen in das Kupfernetz zwar den angeschlossenen Kunden, zeitnah einen leistungsfähigeren Breitbandanschluss zu erhalten, fehlen dann jedoch für den Glasfaserausbau. Allerdings ist die derzeitige Nachfrage nach Glasfaseranschlüssen in Vectoring-Gebieten noch gering.

Der flächendeckende Glasfaserausbau ist aber auch erforderlich, um das Mobilfunknetz nach dem neuen Standard 5G zu etablieren. Denn mit diesem, insbesondere für das Internet der Dinge notwendigen Netz, sind engmaschige Funkstationen und hohe Kapazitäten verbunden. 5G benötigt neue Frequenzbänder mit immens viel Spektrum. Diese Kapazitäten müssen durch das Netz transportiert werden können.

Die IfKom begrüßen daher die bisherigen Maßnahmen der Bundesregierung, durch das DigiNetz-Gesetz und das Förderprogramm für Gewerbegebiete den Glasfaserausbau zu forcieren. Angesichts der Wirtschaftlichkeitslücke in ländlichen Regionen sollten die bisherigen Förderprogramme jedoch weiter aufgestockt werden. Das von der Bundesregierung für 2018 definierte Ziel einer Bandbreite von 50 Mbit/s wird inzwischen auch von ihr als Etappenziel bezeichnet. Ein langfristiges Ziel von mindestens 1 Gigabit pro Sekunde, wie es auch andere Verbände fordern, gehört daher nach Meinung der IfKom unbedingt in die Fortschreibung der Digitalen Agenda für die nächste Legislaturperiode! Die Verfügbarkeit von Breitbandanschlüssen ist zudem ein wichtiger Standortfaktor für die Ansiedlung von Unternehmen, aber auch für deren Verbleib in ländlichen Gebieten. Ein Förderprogramm und die weitere Überprüfung und Anpassung der Rahmenbedingungen sind daher für die nächste Wahlperiode unabdingbar.


------------------------------

Über:

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund
Deutschland

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

---------
Die Ingenieure für Kommunikation e. V. (IfKom) sind der Berufsverband von technischen Fach- und Führungskräften in der Kommunikationswirtschaft. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder - Ingenieure und Ingenieurstudenten sowie fördernde Mitglieder - gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Der Verband ist offen für Studenten und Absolventen von Studiengängen an Universitäten und Hochschulen aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnik sowie für fördernde Mitglieder. Der Netzwerkgedanke ist ein tragendes Element der Verbandsarbeit. Gerade ITK-Ingenieure tragen eine hohe Verantwortung für die Gesellschaft, denn sie bestimmen die Branche, die die größten Veränderungsprozesse nach sich zieht. Die IfKom sind Mitglied im Dachverband ZBI - Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. Mit über 50.000 Mitgliedern zählt der ZBI zu den größten Ingenieurverbänden in Deutschland.


------------------------------

Pressekontakt:

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

Danubius Hotels Group kooperiert mit Cross-Tinental und SHR

Die Hotelgruppe setzt auf zukunftsorientierte Technologiepartner: für eine optimierte Vertriebsstrategie wechselt das Unternehmen zu dem Cloud-basierenden Reservierungssystem Windsurfer CRS von SHR.
------------------------------

Um den Vertrieb und den direkten Buchungskanal zu stärken, damit Hotels auch wettbewerbsfähiger werden, sind heute in der Hotellerie entsprechende Lösungen gefragt.
Daher wurde Cross-Tinental (http://www.hotel-techplatform.com/de), eines der führenden Hoteltechnologie-beratungsunternehmen in Europa, von der Danubius Hotels Group als strategischer Technologieanbieter für die Implementierung des neuen Central Reservation System (CRS) Windsurfer CRS und der Internet Booking Engine (IBE) TopSail - beide entwickelt von SHR, einem der erfolgreichsten Anbieter für Vertriebslösungen für die Hotellerie - ausgewählt. Cross-Tinental bietet hier für Hotelgruppen und Privathoteliers europaweit fortschrittliche Technologielösungen an.

"Wir sind sehr froh, diese Partnerschaft mit der Danubius Hotels Group, der führenden Hotelkette aus Osteuropa, verkünden zu dürfen", so David Orensanz, CEO von Cross-Tinental.
"Mit den branchenführenden Technologien von SHR wird Danubius auf eine umfassendere Distributionsplattform zugreifen können, zu der auch eine der effektivsten Buchungsmaschinen auf dem Markt gehört. Darüber hinaus stehen zahlreiche Integrationsmöglichkeiten und Anbindungen an internationale Buchungskanäle zur Verfügung."

Die Notwendigkeit, die Zimmerraten zu erhöhen, war zeitgleich gekoppelt mit der technischen Herausforderung, verschiedene Hoteltypen - die es in der Stadt oder ländlicheren Gebieten gibt - in vier verschiedenen Ländern zusätzlich zu verknüpfen. Gleichzeitig wurde die Anzahl von Schnittstellen reduziert und die vorherige Lösung mit einer effizienteren und innovativeren Software von einem Anbieter, der bereit und fähig war kundenspezifische Lösungen zu entwickeln, ersetzt.
"Die Tatsache, dass Cross-Tinental über einen hervorragenden Kundenservice verfügt und außerdem ein führender Anbieter von Beratungsleistungen für die Hotellerie ist, war für Danubius ein entscheidender Faktor", sagte Bogár Zoltán, Group Director of Revenue & Distribution für Danubius.
"Wir brauchen einen sehr starken Partner - jetzt und für die Zukunft - da wir bald eine neue Website mit einer neuen Buchungsmaschine auf den Markt bringen werden."

Mit Windsurfer wird Danubius auch in der Lage sein, vollständige Synchronisierungen mit dem Property Management Systems durchzuführen und verbesserte Funktionalitäten für die Kettenhotellerie zu nutzen. Einzigartige Features wie "für später speichern" und "blended rates", was so viel wie die Vermischung von Preisangeboten in einer Buchung bedeutet, werden ebenfalls helfen, mehr in einem hart umkämpften Markt mehr Buchungen zu erhalten.
"Wir freuen uns ebenfalls auf die Zusammenarbeit mit der Danubius Hotels Group und auch auf die Erweiterung der Vertriebsstruktur", fügt Drew Rosser, Vice President of Sales SHR, hinzu.
"Insbesondere unsere Funktionen für die Kettenhotellerie bietet den einzelnen Hotels mehr Flexibilität bei gleichzeitiger Beibehaltung der entsprechenden Kontrolle über Preise und Verfügbarkeiten. Das hilft dem Unternehmen, seine Ertragsziele besser zu erreichen."
Das neue System wird in 37 Hotels unter der Marke der Danubius Hotels Group in Ungarn, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Rumänien und dem Vereinigten Königreich eingeführt und voraussichtlich Ende März 2017 zusammen mit der neuen Webseite live gehen.

Über Danubius Hotels Group:

Die Danubius Hotels Group mit Sitz in Ungarn betreibt derzeit 43 Hotels. Die charakteristisch hochklassigen Stadthotels und Gesundheits- und Wellness-Resorts der Gruppe befinden sich in Ungarn, Großbritannien, Tschechien, Slowakei und Rumänien.


Über SHR (https://shr.global):

Sceptre Hospitality Resources (SHR) ist ein führender Anbieter von fortschrittlichen Tools und Dienstleistungen, die Hotels helfen, ihre beste Vertriebsstrategie auszuführen, während sie Gäste begeistern und die Rentabilität optimieren. Die technische Reife von SHR - die nicht nur ein, sondern zwei Central Reservation Systems (CRS) entwickelt haben - ist unübertroffen. Neben dem Distributionsservice für tausende von Hotels rund um den Globus mit Windsurfer® CRS sowie der Internet Booking Engine, TopSail(TM), bietet das Unternehmen auch Revenue Management zur Miete für Brands, Hotelketten und Management-Unternehmen an. Während das Unternehmen Hoteliers das Beste an innovativer Technologie liefert - umfangreich von Branchenexperten getestet - erfüllt SHR sein Markenversprechen jeden Tag, um Hotels wettbewerbsfähig zu halten.


------------------------------

Über:

Cross-Tinental S.L.
Frau Zsuzsanna Albrecht
Melcior de Palau 161, 1er,
08014 Barcelona
Spanien

fon ..: +49 2131 7384477
web ..: http://www.hotel-techplatform.com
email : zalbrecht@hotel-techplatform.com 

---------
Die Mission von Cross-Tinental ist große Unternehmen aus den Vereinigten Staaten zu helfen, die bereits großartige Technologieprodukte für die Hotellerie erschaffen haben, in Europa zu verkaufen und zu betreiben. Über seine "Hotel-Technology-Platform" bringt Cross-Tinental komplementäre und nutzerfreundliche Softwareprodukte in die europäische Hotellerie. Hoteliers steht immer ein lokaler Support-Service von Experten und Beratern zu Verfügung, die Fragen beantworten können und Hotels unterstützen wettbewerbsfähiger zu werden.

www.hotel-techplatform.com


------------------------------

Pressekontakt:

l&t communications - PR for lifestyle and travel.
Herr Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main

fon ..: 0049 6109 50 65 35
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@karl-karl.com

Spirent und Nokia kooperieren bei 5G-Lifecycle-Testing

Lab-as-a-Service automatisiert 5G-Testing auf DevOps-Basis
------------------------------

Spirent Communications, Spezialist für Lifecycle-Service-Assurance und Nokia haben die erfolgreiche Installation eines ersten 5G-Lab-as-a-Service für die Network-Infrastructure-Testing-Labs des Unternehmens in Oulu, Finnland, gemeldet. Der Service ermöglicht die Automation von 5G-Testing mit dem vorrangigen Ziel, die Bereitstellung neuer virtueller Netzwerkfunktionen und physikalischer Infrastruktur zu beschleunigen. Das 5G LaaS rationalisiert zudem die Nutzung verteilter Labor-Ressourcen über Teams und Standorte hinweg und liefert drastisch verbesserte Effizienz und Kosteneinsparungen.

Der Nokia-Standort in Oulu hat den initialen Einsatz geleitet und Spirent Velocity als LaaS-Plattform ausgewählt. Eine einzigartige Funktion des 5G LaaS ist ein Selbstbedienungsportal, das von Hunderten von Anwendern weltweit parallel genutzt werden kann. Das Portal unterstützt Tausende von Geräten und Zehntausende von Verbindungen sowohl für 5G als auch für Legacy-Infrastrukturen. Nokia-Ingenieure können damit 5G-Testszenarien an jedem Ort der Welt aufsetzen, nutzen oder wiederverwenden. Die Installation an zusätzlichen Standorten ist bereit geplant.

"Unsere Ziele für die 5G Labs-as-a-Service schließen die Automation des 5G-Lifecycle-Testing sowie ein effizienteres Verteilen der physikalischen und virtuellen Testressourcen über die verschiedenen Teams hinweg ein", erklärt Rauno Jokelainen, Vice President Radio and Advanced Antennas bei Nokia. "Die Expertise von Spirent bei der Automation sowie die Lab-as-a-Service-Plattform Spirent Velocity waren die Voraussetzung für die erfolgreiche Installation in Oulu. Wir erwarten durch die Bereitstellung des Services für ganz Nokia eine signifikante Beschleunigung der 5G-Lifecycle-Tests zusammen mit substantiellen Einsparungen bei den Kosten für die Testinfrastruktur."

Die Automation von 5G-Tests benötigt die Integration eines komplexen Mixes von optischen Layer-1 und RF-Switches, Layer-2 und virtuellen Switches, Power-Control-Units sowie Testmanagement-Software. Die Möglichkeit, Kabel zu selektieren und RF-Links zwischen Geräten aufzusetzen, die den streng definierten Dämpfungsanforderungen entsprechen, ist wesentlich. Darüber hinaus erfordert das automatisierte Testen ausgefeilte Funktionalitäten zur Reservierung von Ressourcen, zum Aufsetzen von Topologien und zur Verwaltung der Änderungen von Testumgebungen. Um das 5G LaaS bei Nokia zu ermöglichen, hat Spirent mit Velocity einen Test-Orchestrator für hybride virtuell-physikalische Laborumgebungen installiert, der die kompletten Funktionen übernimmt und die Aufteilung der Ressourcen automatisiert.

"Wir haben unsere Technologiepartnerschaft mit Nokia vor fast zwei Jahren begonnen", ergänzt Patrick Johnson, General Manager der Automation Platform Technology and Service Assurance bei Spirent. "Unser Expertenteam hat eng mit Nokia kooperiert, um das 5G LaaS und das Self-Service-Portal zu konzipieren. Mit der Velocity-Plattform, RESTful APIs und DevOps Tool-Sharing beschleunigt das 5G LaaS signifikant den Product-Lifecycle bei Nokia und reduziert CAPEX und OPEX."

Weitere Informationen finden sich unter https://www.spirent.com/Solutions/Automation


------------------------------

Über:

Spirent
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin
Deutschland

fon ..: +491723988114
web ..: http://www.spirent.com
email : uscholz@uscholz.com

---------
Spirent ist ein führender Anbieter von Lösungen für die Verifikation, die Prüfung, die Analyse und das Testen der Intelligenz von Geräten. Das Unternehmen ermöglicht Herstellern von Netzwerken, verbundenen Geräten oder Kommunikationsservices die Bereitstellung von Lösungen mit hoher Kundenzufriedenheit. Von Provider-Netzwerken über Rechenzentren bis hin zu Mobilkommunikation und Connected-Cars arbeitet Spirent mit führenden Innovatoren, um schneller, besser und sicherer zu kommunizieren und zu kooperieren.


------------------------------

Pressekontakt:

Zonicgroup
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin

fon ..: +491723988114
web ..: http://www.zonicgroup.com
email : uscholz@zonicgroup.com